Umgang mit Hausaufgaben

Für die Anfertigung von Hausaufgaben gelten folgende zeitliche Richtwerte:
1./2. Klasse: 30 - 45 Minuten
3./4. Klasse: 45 - 60 Minuten

Wir freuen uns darüber, wenn Sie als Eltern Ihre Kinder die Hausaufgaben möglichst selbstständig anfertigen lassen, sie aber dann kurz überprüfen.

Bei der Durchsicht der Hausaufgaben bedeutet ein Häkchen = vom Lehrer gesehen und eine Unterschrift bedeutet = vom Lehrer nachgeschaut.

Zur Motivation kann jede Lehrkraft nach eigenem Ermessen Hausaufgaben mit Stempeln, Stickern, … versehen.

Die Hausaufgaben werden in ein Hausaufgabenheft eingetragen. Dieses Heft dient den Lehrkräften und den Erziehungsberechtigten auch als Austauschmöglichkeit.

Bei Erkrankung werden die Hausaufgaben nach Möglichkeit von einem Klassenkameraden überbracht oder können bei diesem abgeholt werden.
In erster Linie sollen Sie und Ihr Kind auf diese Weise über den Unterrichtsstoff informiert werden. Ob Ihr Kind die Hausaufgaben anfertigt, liegt in diesen Fällen in Ihrem Ermessen.

Hausaufgaben lassen sich nicht nur durch den Lehrer kontrollieren, sondern auch durch andere Schüler.

Erledigt ein Schüler seine Hausaufgaben nicht, so gelten bei uns folgende Regeln:

Die Hausaufgaben werden zu Hause nachgemacht und in der nächsten Stunde unaufgefordert gezeigt.
ODER Die Hausaufgaben werden in der Schule unter Aufsicht und vorheriger Benachrichtigung der Eltern nachgeholt.